Inhalt der Seite

Wie kann ich den Computer fern mit Hilfe der Funktion WOL (Wake On LAN) hochfahren

Hilfe | Wie kann ich den Computer fern mit Hilfe der Funktion WOL (Wake On LAN) hochfahren

Mit Hilfe eines Netzadapters, der die Funktion WOL (Wake On LAN) befürwortet, kann der Computer fern hochgefahren werden.
Der ferne Computer wird durch das Senden des sogenannten Magic packet hochgefahren.
Um dieses Paket empfangen zu können, müssen diese Bedingungen erfüllt werden:

  1. Der Netzadapter muss die Funktion WOL (Wake On LAN) befürworten. Falls es sich nicht um einen auf der Grundplatte integrierten Adapter handelt, muss er mit einem Kabel mit der Grundplatte verbunden werden. Weiter muss die Funktion WOL (WAKE On LAN) im BIOS genehmigt sein.
  2. Die Netzquelle des Computers muss unter Spannung stehen, damit die Grundplatte und der Netzadapter für den Empfang des Magic packet und das folgenden Hochfahren des Computers geladen sind.
  3. Falls Sie den Computer mittels öffentliches Internet hochfahren werden, muss der ferne Computer oder Router eine feste öffentliche IP-Adresse oder kann auch eine dynamische haben, wenn er einen DNS-Eintrag hat. Im Rahmen des Intranets oder Lokalnetzes darf Broadcasting auf UDP-Ports 7,9 oder 5555 nicht verboten werden.
  4. Falls der ferne Computer über einen Router verbunden ist, muss die Kommunikation mit Hilfe NAT (Network Address Translation, Port Forwarding) auf UDP-Ports 7,9 oder Broadcast 5555 auf die innere Netzadresse oder MAC-Adresse des fernen Computers umgeleitet werden.
    Die Broadcast-Adresse können Sie in der Routereinstellung im RAC Client – Dialog Fernes Hochfahren des Computers mit Hilfe der Funktion WOL (WAKE On LAN) feststellen, nachdem Sie die IP.Adresse und Netzmaske eingegeben haben.
    Es wird sich überwiegend um eine Adresse handeln, die mit der Zahl 255 enden wird,
    Z.B.: haben Sie das Netz 192.168.1.1 - 255 (Netzmaske 255.255.255.0),
    dann lautet Ihre Broadcast-Adresse 192.168.1.255.
    Manche Router ermöglichen die Umleitung auf die Broadcast- oder MAC-Adresse nicht, hier können Sie auch die Umleitung auf die IP-Adresse nutzen unter der Bedingung,
    dass der Router zu der gegebenen IP-Adresse auf Dauer eine MAC-Adresse in der Tabelle ARP (Address Resolution Protocol)zugeordnet hat.
    Bei manchen Routern können Sie das Senden des Magic Packets über den Webrand nutzen.


Was müssen Sie kennen, um den fernen Computer fern hochzufahren (Senden des Magic packets).

  1. Die physische Adresse – sg. MAC-Adresse des fernen Computers.
    Die MAC-Adresse wird automatisch bei der Verbindung vom fernen Computer zur
    RAC-Dienst übertragen – und das von der RAC-Protokollversion 1.15.23, Das heißt, Sie müssen die Version 2.05 RAC Client und RAC Server installiert haben.
    Die MAC-Adresse kann so festgestellt werden:
    1. auf dem fernen Computer:
      1. nach dem Hochfahren des RAC Server im Dialog Kommunikationsinformationen im Menü Extras
      2. mit dem Befehl ipconfig /all oder getmac
    2. Falls der ferne Computer hochgefahren ist:
      1. im RAC Client mit dem Extra: DNS, IP, NetBios und MAC Informationen im Menü Extras
      2. mit dem Befehl ipconfig /all oder getmac im RAC Client mit Hilfe des Dienstes Befehlsleiste
  2. Die IP-Adresse des fernen Computers oder Router, wenn es sich nicht um ein lokales Netz handelt.
  3. Die Maske des Unternetzes, wenn es sich nicht um ein lokales Netz handelt.
    Die Maske des Unternetzes kann so festgestellt werden:
    1. auf dem fernen Computer:
      1. In den Eigenschaften des Internetprotokolls (TCP/IP), Start -> Einstellungen -> Schaltflächen -> Netzverbindung
      2. mit dem Befehl ipconfig
    2. Falls der ferne Computer hochgefahren ist:
      1. mit dem Befehl ipconfig im RAC Client mit Hilfe des Dienstes Befehlsleiste


Falls Sie die erforderlichen Informationen kennen, geben Sie die MAC-Adresse ein, wählen Sie den Netztyp und nach ihr ergänzen Sie die IP-Adresse und Maske des Unternetzes
im Dialog Fernes Hochfahren des Computers mit Hilfe der Funktion WOL (WAKE On LAN) im Menü Verbinden/Hochfahren.
Mit Hilfe der Tasten Senden oder Senden übers Internet fahren Sie den fernen Computer hoch.
Die Taste Senden übers Internet benutzen Sie nur, wenn Sie zum fernen Computer über
HTTP-Tunnel verbinden oder wenn das Magic packet aus Ihrem Netz nicht gesendet werden kann;
Magic packet wird über unsere Internetseiten gesendet.

Empfehlung:
Falls Sie den Computer über den Router hochfahren werden, dann probieren Sie die Funktion WOL zuerst im lokalen Netz aus.

Beim Kauf des Routers, der Netzkarte oder der Grundplatte versichern Sie sich zuerst, ob die Anlage die Bedingungen des WOL befürwortet.
Die meisten Netzadapter und Grundplatten werden vom WOL befürwortet, aber bei Routern kann dies variieren.

Falls Sie die Möglichkeit nicht haben, den Computer mittels WOL hochzufahren, können Sie die Technologie GSM Rele nutzen.




 Nach oben      Einleitung      Zurück