Inhalt der Seite

Beschreibung der Parameter RAC Client (weiter nur "Applikation").

  • -not_main_view
    Um die Applikation ohne das Hauptfenster hochzufahren müssen Sie keinen Wert eingeben; falls nichts eingegeben ist, sind die anderen Parameter unwichtig
  • -run_service
    legt fest, welche Dienst hochgefahren wird; falls kein Parameter eingegeben ist, ist alles auf völlige Steuerung eingestellt (0). Indexe der einzelnen Dienste heißen:
    Völlige Steuerung - 0
    Nur Ansicht - 1
    Befehlsleiste - 2
    Prozesssteuerung - 3
    Computer herunterfahren - 4
    Datenübertragung - 5
    Aufnahme - 8
    Ferninstallierung - 9
    Ferne Abinstallierung - 10
    Chat - 12
    Nachricht senden - 14
  • -path_data
    Bestimmt den Weg, auf dem die Dateien .ini und .dat platziert sind . In der Datei .ini sind die Informationen über die Sprachversion der Quellen und über die Fenstergröße, Spaltenbreite, Trennung usw. z.B.: bei der Prozesssteuerung.
    In der Datei .dat sind Informationen über die Verbindung. Falls der Parameter leer ist, wird der Weg benutzt, auf dem die Applikation platziert ist. Falls dieser Parameter nicht eingegeben ist, wird eine Verbindung mit den impliziten Eigenschaften erstellt, aber in diesem Fall müssen diese Parameter eingegeben werden: name_connection, IP_DNS, user und password. Falls dieser Parameter benutzt wurde und die Verbindung in der Datei .dat gefunden wird Falls nur manche Parameter eingegeben sind, name_connection, IP_DNS, user und password werden anstatt der Werte aus der Datei .dat benutzt.
  • -file_ini
    bestimmt den Dateinamen .ini; falls dieser nicht eingegeben ist, ist es RACclient.INI, falls dieser nicht existiert, wird Folgendes erstellt
  • -file_connections
    bestimmt das Dateimenü .dat; falls dieser nicht eingegeben ist, ist es RACc_connections.dat, falls dieser nicht existiert, wird die Applikation nicht fortsetzen
  • -index_record
    bestimmt den Verbindungsindex, der verwendet wird, um die Verbindung zu erstellen, falls dieser nicht eingegeben ist, ist er auf 0 eingestellt. Falls so eine Verbindung in der Datei .dat nicht gefunden wird, wird die Applikation nicht fortsetzen. Den Index können Sie feststellen, wenn Sie die Applikation ohne Parameter am Schluss der Liste in der Spalte "ID" hochfahren.
  • -name_connection
    Der Verbindungsname, wird bei Fensternamen usw. verwendet, hat nur einen informativen Charakter
  • -IP_DNS
    IP- oder DNS-Adresse des Servers, zu dem verbunden wird
  • -user
    Benutzername
  • -password
    Passwort für die Anmeldung
  • -domain
    Name der Domäne, ist nicht verpflichtend
  • -index_mutex
    Nummer des Mutex, der beim Hochfahren kontrolliert, nicht verpflichtend
  • -registration_name
    Name des Benutzers, für den die Registrierung des fernen Server durchgeführt werden wird; wenn er nicht eingegeben ist, wird der Benutzer vor der Verbindung gefragt, die Registrierungsangaben einzutippen, falls die Trialversion bereits abgelaufen ist oder die Registrierungsangaben beschädigt wurden. Falls beide Parameter eingegeben sind, kommt es zur automatischen Registrierung des fernen Servers.
    Die automatische Registrierung sendet zum Server die Registrierungsangaben und der Server überprüft diese; Falls sie in Ordnung sein werden, führt er die Serverregistrierung durch, im anderen Fall wird die Verbindung beendet.
  • -registration_key
    Registrierungsnummer für die Registrierung des fernen Server, gilt wir bei dem Parameter registration_name
  • -no_tcursor
    Den Mauszeiger nicht übertragen; falls er eingegeben ist, muss der Parameter "-no_srpcursor" nicht eingegeben werden
  • -no_srpcursor
    Die wirkliche Position des Zeigers nicht anzeigen
  • -no_realcursormode
    Kursor im nichtrealen Regime anzeigen

Genauere Erklärung:

  • Falls der Parameter in der Form -parametrxxx"" eingegeben ist, wird er als nicht eingegeben gesehen, nur beim Parameter "-password" wird es als nichteingegebenes Passwort gesehen.

Beispiele:

  • RACclient.exe -not_main_view -path_data"" -index_record"1"

    In diesem Fall werden alle Informationen für die Erstellung der Verbindung aus der
    Datei RACc_connections.dat benutzt, die sich im Adressbuch der Applikationen befindet.
  • RACclient.exe -not_main_view -path_data"c:\sample\" -file_connections"connections.dat" -file_ini"pokus.ini" -index_record"1"

    In diesem Fall werden alle Informationen für die Erstellung der Verbindung aus der
    Datei connections.dat benutzt, die sich im Adressbuch c:\sample\ befindet .
  • RACclient.exe -not_main_view -path_data"c:\sample\" -file_connections"connections.dat" -file_ini"pokus.ini" -index_record"1" -name_connection"Pokus" -IP_DNS"localhost" -user"pokus" -password"pokus"

    In diesem Fall werden für die Erstellung der Verbindung eingegebene Informationen und andere
    aus der Datei connections.dat benutzt, die sich im Adressbuch c:\sample\ befindet.
  • RACclient.exe -not_main_view -name_connection"Pokus" -IP_DNS"localhost" -user"pokus" -password"pokus"

    In diesem Fall werden für die Erstellung der Verbindung eingegebene Informationen benutzt und die anderen werden implizit eingestellt. Falls irgendeine Einstellung durch den Benutzer geschehen wird,
    werden diese Informationen nach dem Beenden der Verbindung verloren gehen.
    Nur manche gemeinsame Eigenschaften werden in .ini gespeichert (Fenstergröße, Spaltenbreite, Trennung usw.).

 Nach oben      Einleitung      Zurück