Inhalt der Seite
RAC Server

RAC - Remote Administrator Control Server (Beispiel)



Betriebssystem:


  • Web browser, Windows 10 (32/64-bit), desktop / tablet, Windows 8 (32/64-bit), desktop / tablet, Windows 7 (32/64-bit), Windows Server 2012 (32/64-bit), Windows Server 2008 (32/64-bit), Windows Vista™ (32/64-bit), Windows Server 2003 (32/64-bit), Windows XP (32/64-bit), Windows 2000, Windows NT 4.0, Windows ME, Windows 98, Windows 95,

Grundeigenschaften:


  • Protokollierung der Ereignisse in die Datei
  • Bei einem Verbindungsantrag am fernen System fragen (Beispiel)
  • Installierung und Abinstallierung des Dienstes
  • Installierung und Abinstallierung des Steuers für die Bildschirmsperre, Tastatur und Maus
  • Das Tonereignis im Fall der Verbindung und Abmeldung des Benutzers
  • Senden der Postnachrichten (Beispiel)
  • IP- und DNS-Filter für Begrenzung der Zugänge, für alle oder gewählte Benutzer
  • Automatische oder manuelle Aktualisierung der Serverversion
  • Die Version kann aus der Aktualisierung uminstalliert werden
  • Für den Zugang zum Server können interne, System- und Domänenkontos genutzt werden (Beispiel)
  • Für eine bessere Sicherheit wird eine Anmeldung mit dem Autorisierungsschlüssel zum fernen RAC Server, genau wie bei Bankkontos
  • Beim konkreten Benutzer kann ein Zugang zu einzelnen Diensten individuell eingestellt werden und bei völliger Steuerung kann die Sperre, des Bildschirms, der Tastatur und Maus individuell eingestellt werden(Beispiel)
  • Das spezielle Administratorkontoermöglicht dem Benutzer während der Steuerung die Verbindung angemeldeter Benutzer zu beenden und weitere Anmeldungen zum RAC Server zu genehmigen
  • Möglichkeit die Benutzerkontos
  • für die Benutzer zu sperren, während der fernen Computersteuerung wird ermöglicht, dass man die Computersteuerung für andere Benutzer blockiert
  • bei dem Dienst Datenübertragung, welche die ferne Übertragung von Dateien und Folder ermöglicht, ist es möglich einzelnen Benutzern einen individuellen Zugang zu bestimmten Folder einzustellen (Beispiel)
  • Bei dem Dienst Befehlsleiste, die das Hochfahren von Befehlen oder Extras am fernen Computer ermöglicht, kann den einzelnen Benutzern ein individueller Zugang für das Hochfahren von Befehlen oder Extras eingestellt werden
  • die Möglichkeit automatischer Start des Computers vom Schlafmodus oder Standby-Modus zu planen. Und falls der Computer nicht genutzt ist, gibt es die Möglichkeit ihn automatisch nach bestimmter Zeit ins Schlafmoder oder Standby-Modus umzuschalten.
  • Funktionen des RAC Server können begrenzt werden:
    • verbieten oder genehmigen:
      • Starten des Server
      • Einstellung der Benutzer
      • Einstellung des Server
      • Einstellung des HTTP-Tunnels
      • Anzeige der Informationen über die verbundenen Benutzer
      • Anzeige der Informationen über die zum HTTP-Tunnel Verbundenen
      • Abmeldung der BenutzerOdpojování u¾ivatelù
      • Abmeldung der Verbindung zum HTTP-Tunnel Server
      • Steuerung des Server
      • Steuerung des HTTP-Tunnels
      • Automatische Aktualisierung des Servers
      • Test der Bildschirmsperre
      • Registrierungsangaben einfügen
  • Verbindung aller Dienste über einen weiteren RAC Server ist kostenlos
  • Anzeige der Informationen über verbundene Benutzer mit der Möglichkeit einen oder alle Benutzer abzumelden (Beispiel)
  • Alle Einstellungen und Informationen sind auch dann zugänglich, wenn der Server als ein Systemdienst läuft, und das, wenn man den RAC Server wieder hochfährt
  • Beim Start des RAC Servers keine eine Ausnahme im Firewall des Systems Windows®
    in der Einstellung im Hinweis Ausnahmen bei Firewall des Systems Windows® eingestellt werden.
    Es wird empfohlen dies vor allem bei der Ferninstallierung des RAC Servers zu benutzen.
  • Werkzeug für die Feststellung der Kommunikationsinformationen

VPC:

  • Benutzung des VPC ist kostenlos
  • Steuerung des Computers ohne öffentliche oder feste IP-Adresse
  • Über VPC

VPC-Tunnel:

HTTP-Tunnel:

  • Benutzung des HTTP-Tunnels ist kostenlos
  • HTTP-Tunnel Server empfängt auf dem bestimmten Port HTTP-Forderungen, über die er Verbindungen zu TCP- oder UDP-Port vermittelt
  • Verbindung nur zu bestimmten Ports über HTTP-Tunnel Server genehmigen oder verbieten
  • Möglichkeit der Mappierung von Ports anderer Applikationen
  • Anzeige der Informationen über HTTP-Tunnel Verbundene